Willkommen
Über Arras
Arras als Welpe
Fotogalerie
Arras Nachkommen
Eurasierwelpen
Ausstellungen
Linkliste
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Datenschutz




 Arras Ausstellungsergebnisse

Arras 2003 

    07.07.2001 IHA - OBERWART: Sehr gut 1
    29.09.2001 IHA - Bundessieger/TULLN: V1, CACA, CACIB
    01.12.2001 IHA - WELS: V2, Res. CACA
    05.05.2002 ECA-KLUBSIEGER :  V1, CACA
    06.12.2003 IHA - WELS:  V2, Res. CACA, Res. CACIB  

 Meine persönliche Erfahrung und Meinung ...

  ... zum Thema Hundeausstellungen:

Ausstellungen sind eine beliebte Möglichkeit, Rassehunde in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Aber unser Hund sollte nicht zur Befriedigung unserer eigenen Eitelkeit missbraucht werden! Das heißt für mich konkret: hat ein Hund extremen Stress im Trubel von großen Hundeausstellungen, dann sollte man den Hund nicht immer wieder hinschleppen! Und es ist auch nicht allzu wichtig, wenn ihn ein Richter aufgrund gewisser Gesichtspunkte nicht sehr gut beurteilen sollte. Tolle Bewertungen bei einer Ausstellung können für den Hundehalter natürlich eine nette Motivation sein (klar, wer freut sich nicht über eine Auszeichnung), sind aber eigentlich nur ein winziger Nebenaspekt - und für unser Zusammenleben mit dem Hund ja überhaupt nicht wichtig! Denn da zählen ganz andere Werte, als die von einem Richter bewertete "Schönheit". Für mich gibt es nichts Schlimmeres als Leute, die Ihre Hunde nur aufgrund von errungenen Championaten "lieben" - vielleicht gar nur deshalb, weil sie sich dadurch Profit mit einer Championzucht erhoffen! Ja, leider gibt es auch solche Hundebesitzer auf Internat. Ausstellungen anzutreffen, man braucht nur seine Augen offen zu halten, diese Spezies von Ausstellern ist leider nicht zu übersehen! In Eurasierkreisen ist es glücklicherweise nicht so krass, aber auch hier gibt es Leute, denen die Teilnahme bei Ausstellungen wichtiger als das Wohlbefinden ihres eigenen Hundes ist! Ich denke, man darf nie vergessen oder im Eifer übersehen, dass es nicht jeder Hund gelassen nimmt, wenn er im größten Trubel dem Richter und breitem Publikum vorgeführt wird - und das oft sogar noch von einem nervösen Zweibeiner! Eine Ausstellung ohne zuviel Stress für den Hund bzw. falschen Ehrgeiz seiner Menschen schadet wohl nicht, aber es sollte - wie so oft im Leben - alles mit Maß und Ziel erfolgen und kein "Muss" sein!

Unser Arras war trotz seines tollen Aussehens kein geeigneter Ausstellungshund, er fühlte sich in dem für Hunde sehr großen Trubel überhaupt nicht wohl. Deshalb habe ich für mich persönlich 2003 beschlossen, mit Arras an keiner weiteren Ausstellung mehr teilzunehmen, auch wenn das einige Leute rund um das damalige Eurasier Ausstellungsgeschehen nicht verstehen wollten, da er doch unbedingt "der nächste Champion werden müsse"! Nun, diese Aussage hatte mich endgültig wachgerüttelt, denn meine Eurasier müssen selbstverständlich keine Champions werden! Denn für mich zählt an allererster Stelle das Wohlergehen meiner Hunde - und ich brauche auch keine Championate für mein eigenes Ego! Ich verstehe natürlich, dass man auf seinen prämierten Hund stolz ist und wenn der Hund das ganze Drumherum gelassen nimmt, dann ist es auch völlig okay. Aber für mich war das Thema Ausstellen mit unserem Arras mit jener Ausstellung im Jahr 2003 ein für alle Mal beendet, denn ich habe meinen Arras viel zu lieb, als dass ich ihn weiterhin mit Hundeausstellungen gestresst hätte - und uns ging und geht nichts ab, auch kein nicht erlangtes Championat ...

© Copyright by Eder   mail  to webmaster